Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Warum sind die Menschen so egoistisch im Allgemeinen und im Glauben.

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

karlo

avatar
Vielleicht gehört es einfach dazu,damit jeder auf sich achtet und überleben kann,denn der Konkurrenzkampf ist groß und nur vom christlichen Glauben überlebt der Körper nicht.Also wird Materiel gerafft schnell noch vor dem Anderen das Sonderangebot in den Einkaufswagen.
Selbst für das Leid der Anderen wird kaum beachtet ,sehr schnell geht man zur Tagesordnung über.
Außerdem ist selbst unter gläubigen Christen mangelndes Interesse am Leid des Nächsten festzustellen.Viele kuscheln sich in ihren Glauben ein und das erreichte persönliche Heil zählt am Meisten und verursacht Trennung und Nichtverstehen des Anderen, mit nicht gleichen Glaubensinhalten.
Es gibt heute noch Glaubensterror zwischen den Religionen mit Toten.
Ich meine deshalb vielleicht liegt es am Bewußtsein des Menschen ,das sich in vielen Millionen Jahren aufgebaut hat und er es somit schwer hat anders zu sein wie er heute ist,es wurde weitergegeben.
Deshalb bin ich der festen Überzeugung ,ein Glaube der Leid erzeugt,sollte man schnell vergessen.
Ein Glaube der trennt in gut und böse ist nicht nützlich weil es unweigerlich Unfrieden gibt.
Ich weis das das ich nichts weis und trotzdem fallen mir viele Ungereimtheiten auf ,mit der ich einen Gott der uns nach seinem Ebenbild schuf nicht verbinden kann.
Aber vielleicht ist Gott gerade dies Vielfalt an Möglichkeiten.
Gott ist in der Welt er ist überall in der Natur auch im Menschen erkennbar für mich ,weniger in dem was die Menschen in der Mehrheit Tun.
Ist dieses zu ändern oder ist alles zu spät dafür.
Wo sollten wir ansetzen um Erfolge zu sehen wie können sich Menschen ändern,daß Göttliches hervortritt ,aus uns Gotteskindern.
Es gibt viele Theorien und Glaubenswege aber in 2tausend Jahren ist das Ergebnis davon sehr mager.
Vor 60zig jahren gab es noch Kz's und in des Menschen Köpfen ist Krieg und Missgunst bis heute noch.
Wer sich mit seinem eigenen Heil zufrieden gibt ist Scheinheilig in meinen Augen es nützt nichts der Welt.
Um das gute zu erreichen müssen wir das Schlechte nicht aus den Augen verlieren,es hilft einen besseren Weg zufinden.Jeder Änderung der jetzigen Zustände ist nur gemeinsam möglich,Vorbilder in der Geschichte gibt es,M.Ghandi,M,Luther King und andere Ideen der Gewaltlosigkeit und des Umbruchs in Frieden haben heute noch eine Chance,warum nutzt die Menscheit sie nicht?Nur gemeinsam sind wir stark ,also aus der Kuschelecke raus und angepackt.
Wer nicht selbst gehen kann wird getragen,denn wiegesagt nur gemeinsam sind wir stark.
Ein schönes Wochenende in Frieden

Karlo

Allexa

avatar
Admin


dazu fällt mir folgender text ein:

Eph 6,12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.


die welt global zu verbesseren liegt nicht in des menschen hand. trotztem kann jeder in seinem kleinsten radius eine positive miniinsel erschaffen.

davina

avatar
guter beitrag karlo, weil die großen religionen versagt haben, weil die menschen nicht mündig sind, sie sind zwar mündig im weltlichen entscheidungen zu treffen, mündig wie es die welt vorgibt, aber nicht die eigene ,innere mündigkeit wenns um sie selber geht, diese geistige mündigkeit, und auch nicht wenn es um religion geht, sie denken nicht nach und glauben so ist es weil ein hochgestellter das so sagt, so kann es nur sein, und drückt das hinunter was er spürt in sich, die stimme gottes, die oft ganz konträr ist, zu dem was mir vorgegaukelt wird, ein bißchen krass ausgedrückt, weil er auch nichts in frage stellt, das muß ich glauben und ertragen,
der mensch muß sich beweisen, besser sein, mehr haben als der andere, ich,ich,ich, man wertet den nächsten ab um sich selber aufzuwerten, weil man seinen eigenen wert gar nicht kennt, viele glauben, sie sind nur zum leiden auf der erde, sie denken nicht nach,

und meistens fängt der mensch erst dann an bzw. um wenns um seinen eigenen kragen geht, wenn er nichts mehr so verläuft im leben, wen im alles entgleitet, wenn er nicht mehr verstehen kann, warum es so dick kommt, wenn die wirkungen von saat und ernte aktiv sind,
und er glaubt er war immer der gute, der (scheinbar) liebe, der beste, er hat alles gemacht um den frieden zu bewahren,

und da hat er die größte chance umzukehren, eine radikale änderung vorzunehmen,
den meistens ruft man dann in seiner hilfslosigkeit gott an,


zu deiner eingangsfrage warum sind die menschen und im glauben so egoistisch, zum einen haben sie kein volles vertrauen zu gott, und glauben das leben in der welt ist das wahre LEBEN, durch arbeit und immer mehr, an matriellen dingen, alles haben zu müssen das es ein perfektes leben ist,
und die großen religionen stagnieren, die den glauben vermitteln und haben angst auf veränderung, und das wird auch den menschen nicht gesagt und auch nicht gelehrt den weg zu gott, so laufen die alle im hamsterrad, den die wissen genau durch veränderung des bewußtsein im menschen, wird auch eine veränderung ihrer kirche bzw. religion erfolgen,
ich glaube die religionen haben genau so kein vertrauen, wie der einzelne mensch,




Zuletzt von davina am Sa 13 Nov 2010, 08:25 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


_________________
Liebe Grüße
Davina

karlo

avatar
Allexa schrieb:

dazu fällt mir folgender text ein:

Eph 6,12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.


die welt global zu verbesseren liegt nicht in des menschen hand. trotztem kann jeder in seinem kleinsten radius eine positive miniinsel erschaffen.

Wenn der Mensch die Welt ruinieren kann,kann er sie auch wieder verbessern.
Allerdings wer sagt es liegt nicht in Menschenhand der blockiert sich selbst und seine Möglichkeiten.
Falls es so geschrieben steht ,dann kämpfe ich auch gegen böse Geister ,ich rufe sie nicht sondern vertreibe sie.
Ich halte nichts vom bösen Geistergeschichten,das sind Märchen für Kinder um sie zu schrecken.
Oma gießt gerade den Kräutertee auf und sagt:,,Mein Junge ,glaub das nicht ,die kriegen einen mit dem neuen Besen und weg sind sie.Ja,wenn ich Oma nicht hätte.

davina

avatar
eines ist gewiss, ohne gott kann der mensch nichts, ist er nichts, nicht einmal den fuß bewegen oder eine wimper zucken,

der mensch kann vieles verändern, wenn er gott in sein leben mit einbezieht,
wenn er sich unter die herrschaft gottes stellt, und gottes handschuh ist,

auf der einen seite fragst du warum der mensch so egoistisch ist und auf der anderen seite sagst du der mensch kann doch die welt verbessern,
der mensch bzw. gibt es menschen die glauben alles selber zu tun, sie brauchen gott nicht, sie haben ihren glauben und machen bei religiösen veranstaltungen mit, und das genügt,

was mit gott gemacht wird, aus seinen geist erfolgt, das hat bestand, das hat kraft und ist beseelt von seiner liebe, sein wille geschieht darin, den menschen spüren wenn sie ihn mit einbeziehen was gottes wille ist, sie leben in und aus seiner gegenwart, denn gott weiß was gut ist für die welt, und auch für den menschen, den er sieht alle dinge im rechten licht,


_________________
Liebe Grüße
Davina

davina

avatar
karlo schrieb:
Allerdings wer sagt es liegt nicht in Menschenhand der blockiert sich selbst und seine Möglichkeiten.


dieser satz hat tiefe wahrheit in sich, den gott braucht menschen, durch die er wirken kann,
um diese welt zu verändern, nur gotteswille ist das jeder einzelne bei sich anfängt, sich zu verändern, verändert sich seine familie, seine freundeskreise ändern sich und irgendwo in der welt, verändert jemand auch sein leben, sein bewußtsein,
wer das lied kennt:
"ins wasser fällt ein stein, ganz heimlich still und leise und ist er noch so klein, er zieht doch weite kreise..."



und wen wir erkennen das alles was wir in unordnung gebracht haben, und wen wir dann noch dazu erkennen, das hinter allen was nicht in ordnung ist, aus der sünde entstanden ist, und dies erkennen, und sie bereinigen, dann wird er erkennen gotteswille ist es wieder " gut zu machen," der wird gott mit einbeziehen und gott hilft dabei, den er weiß um seine göttliche ordnung,
die wieder herstellung aller dinge, der göttlichen ordnungen,

nur ganz ohne IHN, ????


_________________
Liebe Grüße
Davina

maga

avatar
Lieber Karlo,

alles Leid der Menschen und damit auf der Welt entsteht durch die Trennung von Gott.
Diesen Verlust und den damit verbunden Schmerz sollte erst jedem bewußt werden, ansonsten ist keine Heilung und Besserung der Welt möglich.

Solange der einzelne Mensch in dieser Trennung verbleibt und nach Liebe und Barmherzigkeit in anderen Menschen und in anderen Systemen sucht, wird er immer enttäuscht bleiben.

Wie sollte jemand Liebe geben können, der die göttliche Liebe nicht in sich hat ?

Welcher Mensch kann Verständnis und Trost spenden , wenn er sie nicht aus der göttlichen Quelle in sich schöpft ?

Da hilft kein Ärmel aufkrempeln und seine verbliebenen schwachen Kräfte zusammenkratzen, oder sich gegenseitig mit positiven Parolen und Sprüchen auf Zack bringen.

....Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid , ICH will euch erquicken......

Wer nimmt diese Einladung Jesu wirklich ernst ??

Selbst Christen tun sich schwer, weil sie trotz Bibel noch in der Trennung von Gott leben, zumindest viele.

Man ergötzt sich in Diskussionen und Rechthaberei, lebt sein Christsein mehr im Kopf als mit dem Herzen, somit stehen sie unter dem Joch des Gesetzes anstatt in der Freiheit der Liebe.
Aber selbst das geht nicht in die Köpfe .

Sicher wird für jeden mal der Zeitpunkt kommen, wo der Herr einen dicken Lichtstrahl in die Herzen schickt, sodass sie ihre Torheiten erkennen und sich verändern lassen.

Was Gandhi und L-King angeht, so haben diese Männer einen Einfluß gehabt, solange sie lebten, aber die Herzen der Menschen konnten sie nicht verändern, das kann nur Gott, und zwar nur er alleine.

Es hat keinen Sinn, nach Menschen Ausschau zu halten, die schon eine gewisse Seelenkraft und Veränderung durch Gott erfahren haben, denn niemand , also kein Mensch kann die Welt verändern, das kann nur der Herr und zwar im Herzen eines jeden einzelnen.

Solange wir und alle anderen Menschen in der Trennung von Gott leben, ist kein Heil zu finden.
Alles Jammern und Klagen zeugt ja nur von dieser Trennung.

Das ist also der einzige Grund für alles Elend, Einsamkeit, Krieg, Krankheit, usw. und sonst garnichts.

davina

avatar
die sünde trennt von gott,
was ist sünde ???

https://www.youtube.com/watch?v=jny_1usABwA


_________________
Liebe Grüße
Davina

karlo

avatar
Dieses Video kann man in Deutschland nicht sehen

karlo

avatar
Jeder hat seine Ansichten für ihn sind sie Erfahrungswerte ,aber ob sie letztendlich allgemeingültige Weisheiten,daß bezweifele ich.Aber alles ist gut und und offene Fragen bleiben trotzdem und das ist gut so,sonst gebe es Stillstand und Auflösung wie bei Christ Panik, CP. Laughing Smile
Nach 2Tagen war ich wieder gelöscht vom Foreneisbären.Denuntianten schlafen nie,vermute ich einfach mal.Die schreiben meist bist du der Soundso und soundso füttern sie mit ihren Stinkefischgedankenen die faul daliegenden Eisbären im Christlichen Panikforum. Suspect

davina

avatar
es gibt eine weisheit, die ist christus und gott vater,
gott hat die weisheit der menschen zur torheit gemacht,

king


_________________
Liebe Grüße
Davina

davina

avatar
[quote="karlo"]Jeder hat seine Ansichten für ihn sind sie Erfahrungswerte ,aber ob sie letztendlich allgemeingültige Weisheiten,daß bezweifele ich.

karlo, darum soll ja jeder prüfen, und das gute behalten, das hat jesus schon gesagt, I love you I love you I love you


_________________
Liebe Grüße
Davina

Allexa

avatar
Admin
karlo schrieb:
Allexa schrieb:

dazu fällt mir folgender text ein:

Eph 6,12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.


die welt global zu verbesseren liegt nicht in des menschen hand. trotztem kann jeder in seinem kleinsten radius eine positive miniinsel erschaffen.

Wenn der Mensch die Welt ruinieren kann,kann er sie auch wieder verbessern.
Allerdings wer sagt es liegt nicht in Menschenhand der blockiert sich selbst und seine Möglichkeiten.
Falls es so geschrieben steht ,dann kämpfe ich auch gegen böse Geister ,ich rufe sie nicht sondern vertreibe sie.
Ich halte nichts vom bösen Geistergeschichten,das sind Märchen für Kinder um sie zu schrecken.
Oma gießt gerade den Kräutertee auf und sagt:,,Mein Junge ,glaub das nicht ,die kriegen einen mit dem neuen Besen und weg sind sie.Ja,wenn ich Oma nicht hätte.


wie schon davina und maga sagten, ohne Gott geht nichts verbessern. die welt wurde so grässlich erst nach dem sich der mensch freiwillig von Gott getrennt hat. die zustände der welt sind die natürlichen folgen, aber wieder gut machen kann es nur Gott, der mensch kann sich im einzelfall (es bleibt nur beim einzelfällen)darum bemühen, dauerhaft gelingt ihm es aber nie. ´s ist ein erfahrungs-und glaubenswert

maga

avatar
Zitat Karlo
Nach 2Tagen war ich wieder gelöscht vom Foreneisbären.Denuntianten schlafen nie,vermute ich einfach mal.Die schreiben meist bist du der Soundso und soundso füttern sie mit ihren Stinkefischgedankenen die faul daliegenden Eisbären im Christlichen Panikforum.


--------------------------------
Nicht so voreilige Schlüsse ziehn lieber Karlo, denn du bist garnicht gelöscht, hab dich grad mal angeklickt. Evil or Very Mad
Die Panne hat wohl andere Gründe.
Vielleicht mußt du dein Passwort 2 X eingeben bevor es klappt, ich kenne das Problem, hab es auch schon öfter erlebt.
Versuch´s mal.

evangelia


Allexa schrieb:[ die zustände der welt sind die natürlichen folgen, aber wieder gut machen kann es nur Gott, der mensch kann sich im einzelfall (es bleibt nur beim einzelfällen)darum bemühen, dauerhaft gelingt ihm es aber nie. ´s ist ein erfahrungs-und glaubenswert

Gott kann nur dort wirken, wo Menschen ihren Tempel von gottfernen Denk- und Verhaltensweisen befreit haben.

Gott braucht uns Menschen, um Verbesserungen auf unserer Erde erwirken zu können.

Gott hat mit jedem Menschen einen wunderbaren Plan hierfür. Und wo darnach gelebt wird, gibt es immer wieder kleine Lichtblicke wo vorher Trübsal und Resignation war.

Dienet einander mit denjenigen Gaben, wie ihr sie empfangen habt. Und dies natürlich ohne Ansehen der Person, sondern im Bewusstsein dass mein Gegenüber mir womöglich vom Himmel geschickt wurde, um eben Gottes Liebe durch uns verbreiten zu können.

karlo

avatar
maga schrieb:Zitat Karlo
Nach 2Tagen war ich wieder gelöscht vom Foreneisbären.Denuntianten schlafen nie,vermute ich einfach mal.Die schreiben meist bist du der Soundso und soundso füttern sie mit ihren Stinkefischgedankenen die faul daliegenden Eisbären im Christlichen Panikforum.


--------------------------------
Nicht so voreilige Schlüsse ziehn lieber Karlo, denn du bist garnicht gelöscht, hab dich grad mal angeklickt. Evil or Very Mad
Die Panne hat wohl andere Gründe.
Vielleicht mußt du dein Passwort 2 X eingeben bevor es klappt, ich kenne das Problem, hab es auch schon öfter erlebt.
Versuch´s mal.

Bin doch garnicht mehr in der Mitgliederliste ,wie kommt das.Aber ist auch egal,ist schon eingeschlafen das Forum.
Weinbergarbeiten und Daniela haben sich damals gegenseitig gelöscht und Benedict ist jetzt in Rom.

maga

avatar
Gelöscht bist du nicht, aber wahrscheinlich gesperrt. Ihr hat wohl deine Profilvorstellung nicht gefallen. Evil or Very Mad
Hast dich ein bißchen zu schlecht gemacht. Laughing

davina

avatar
christpark eingeben, dann auf mitglieder gehen und dann lesen was der mod. geschrieben hat,
zuvor auf profil von forenmoderatot gehen,
eine info an alle cp mitglieder, Very Happy Very Happy Very Happy


_________________
Liebe Grüße
Davina

karlo

avatar
maga schrieb:Gelöscht bist du nicht, aber wahrscheinlich gesperrt. Ihr hat wohl deine Profilvorstellung nicht gefallen. Evil or Very Mad
Hast dich ein bißchen zu schlecht gemacht. Laughing


Das glaub ich nicht wegen der Schlechtigkeit,das sind ihre Ansichten aus dem Jahr 1450.Da wird geteert und gefedert bis zum Muskelkater,da war Frau Holle ein Waisenkind dagegen.Ausserdem las ich von Satansattacken auf das Forum ,da wird jeder gelöscht, wer nicht beim Schreiben vor dem Computer kniet.

Allexa

avatar
Admin
da waren keine satanisten...wenn, dann nur einer. aber man muss doch einen sündenbock haben. respt. muss seine untaten (löschungen, verschwinden von foren, profilen) auf jemnanden oder etwas schieben können. Mad

davina

avatar
ich getrau mir sogar zu sagen, das waren menschen, die nichtsahnend sich einloggten, durch die werbung, die keine ahnung davon haben, was da läuft,


_________________
Liebe Grüße
Davina

elisa


Ja, weil man das Forum von aussen nicht einsehen kann, wird neugierig, meldet sich erwartungsvoll an und ..... wird ettäuscht.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten